21 M&a 2005 01:52 pm

Wo ist eigentlich meine Nadel für Fribourg - liebster Administrator???

 21 M&a 2005 08:24 pm

Da ist sie ja!!!
Ja, ich begehe hier gerade meinen letzten Abend und schaue noch mal mit einem Tränchen im Auge über die Lichter der Stadt.
Gleich kommt Anja endlich nach Hause und dann hauen wir uns zur Feier des Tages noch eine Pulle Wein in die Birne, leider nicht so ein guten, wie mein Herr und Meister ihn mir anerzogen hat, aber was solls! Bald trinke ich wieder lecker, was meinem verwöhnten Gaumen schmeichelt - allerdings bedeutet das: Ich muss auch wieder arbeiten!
Nix ist umsonst auf der Welt…

 22 M&a 2005 11:54 am

So, ich bin noch mal an der Aare lang gelaufen und hatte eine letzte Schale in meinem Lieblingscafé.
Das Bett ist abgezogen und die Koffer gepackt. Ich warte jetzt nur noch darauf, dass Anja nach Hause kommt und dann gehts nach Zürich. Da werden wir dann noch ein bisschen rum laufen (als ich gekommen bin, habe ich nur den spacigen Flughafen gesehen - wer ist schon mal Bahn gefahren im Flughafen?). Mein Flieger Richtung Heimat geht dann um 21.25h.
Tja, ich freu mich schon auch auf meine Höhle und die Lieben, aber ich bin ja auch so ein bisschen melancholisch. Das war schon schön hier und ich komme auf jeden Fall wieder!!!
Euch allen, vielen Dank für die Aufmerksamkeit, die ihr mir hier geschenkt habt.
Wir sehen uns bald!

Ein Schmatzi in die Runde

 23 M&a 2005 07:41 pm

Ich bin gestern Abend wieder gut in der Heimat gelandet! Mein Freund hat mich von Flughafen abgeholt und ich habe mich gefreut. Dann schon im Bus der erste Dämpfer, das Handy klingelt und mein lieber, bester Freund Tosch war dran. Ich müßte unbedingt noch in den Zuckerklub kommen. Ich meinte, ich wäre eigentlich müde und hätte kein Bock. Dann sagt er die Leute von seinem Filmteam (die gerade in Argentinien drehen) hätten sich gemeldet und er müßte da morgen früh für 4 Wochen hin fliegen. Ich war ziemlich geknickt, weil ich Ostern mal wieder mit ihm feiern wollte und er an meinem 30. Geburtstag nicht da sein würde. Ich hatte also ein langes Gesicht und hab gemault… Zuhause hab ich schnell Sachen ausgepackt und bin dann angenervt auf den Kiez gestolpert, mit dem armen Alex im Schlepptau, der mit dieser Art Launen immer (vermutlich zurecht) etwas überfordert ist.
Beim Zuckerklub biege ich um die Ecke und wundere mich das da so Plakat hängen und da stand
“Herzlich Willkommen zuhause Sandra!”
Ich geh rein und da sitzen sie alle Tosch, Jul, Mimi, Martin, Nico, Alex, Thomas mit Sekt, Kuchen und Wunderkerzen. Das war sooooo schön! Offensichtlich haben meine Freunde mich genauso vermisst, wie ich sie.
Später kamen dann noch andere Freunde und wir haben bis um 4h gefeiert. Kaum in Hamburg, schon mit dem Arsch aufm Kiez und ein Wodka-Cranberry in der Hand, als wäre ich nie weg gewesen!
Es war gestern auch ein guter Tag, um als Deutscher die Schweiz zu verlassen. Die tragen nämlich Trauer, weil ausgerechnet die Deutschen ihre Swiss übernommen haben. Die sind ja eher unaggressiv veranlagt (nicht wie damals in England, als die im Halbfinale der EM gegen Deutschland verloren haben - die sind böse!), aber was Frust so alles auslösen kann…
Ich bin irgendwie immer noch nicht richtig angekommen, aber das wird schon.
Heute hab ich erst mal meine Wohnung durchforstet, um die Spuren von Jul zu beseitigen und Sachen zu suchen, die sie woanders hin geräumt hat.
Und morgen geht schon wieder arbeiten. Außerdem freue ich mich das mein Naddel so eine gute Zeit hatte, in den letzten Wochen. Inklusive neuem Traummann, der sie gleich für 5 Tage nach Paris eingeladen hat - kann es etwas schöneres geben?