Okay, hier kann man doch feiern!!!
Gestern war eine beliebte Veranstaltung in Bern (viele gibts hier in der Tat wirklich nicht), die einmal im Monat stattfindet - the nigth of the blue notes.
War früher mal in der Dampfzentrale und ist jetzt im Wasserwerk (auf meine Frage, ob das weit sei, sagte Anja: “Sandra, das ist doch das schöne an Bern - hier ist nichts weit!). Um 23h war der Laden rappelvoll (das wird man in Hamburg wohl nie erleben), weil hier um 3h das Licht angeht - Sperrstunde! Hab ich leider nicht mit bekommen, wir sind nämlich schon um 2h gegangen, weil Anja ja heute morgen um 10h zu ihrem Workshop musste.
Und ich habe mich dann doch mal mit ein paar Menschen unterhalten. Der Eine hat sich gleich entschuldigt, weil er aus St. Gallen (Ostschweiz) kommt!? Wußtet ihr das man hier in der Schweiz unbeliebt ist, wenn man aus St. Gallen kommt - tatsächlich ist das hier so! Und dann hat er mir noch erklärt, dass die Appenzeller, bekanntermaßen, die Dorfdeppen sind - sehr interessant! Haben wir auch solche Vorurteile und Konflikte in Deutschland untereinander - außer dass die Bayern… (sorry Dicker!).
Auf jeden Fall mußte ich einige Stangen trinken und da ich das nicht so gewohnt bin, bin ich dann auf dem Nachhauseweg schon etwas geschlenkert.
Und heute morgen hat dann Anjas psychotoscher Ex-Freund um 7.30h angerufen auf einem Samstag - ist das zu fassen??? Das Telefon stand leider Gottes in meinem Zimmer.
Der ist zur Zeit in Norwegen und ich habe ihn gefragt, ob Norwegen gerade abbrennen würde. Er war etwas verwirrt (ist aber nix besonderes, der ist immer ein bisschen komisch) und sagte nein. Dann habe ich ihm gesagt, solange das nicht passiert, soll er nicht mehr um diese Zeit anrufen und aufgelegt.
Als ich vorhin wach geworden bin, hab ich erstmal schnell Nachrichten im Radio gehört. Ich wollte wissen wie es den Norwegern so geht, man kan ja nie wissen und zutrauen würde ich es ihm…

Ein Schmatzi in die Runde