28 Feb 2005 06:02 pm

Heute bin ich etwas am kränkeln, ich glaube ich habe mir gestern in diesem sparsam temperierten do-jo einen aufgesackt. Ich hab den ganzen Tag schon Kopfweh und häng so ein bisschen durch.
Allerdings darf ich verkünden, dass ich die nächste magische Seitenzahl - Hürde von 30 locker genommen habe. Halleluja und ich geh jetzt mit nem Tee ins Bett!

 28 Feb 2005 06:55 pm

Ich hab noch was vergessen:
Ich habe gestern den traurigsten Platz der Stadt, wenn nicht der Welt gesehen!
Es gibt, wie mir schon bekannt war, eine Tram-Station die heißt Bärengraben. Das ist nichts besonderes, ähnlich wie (Achtung, Achtung) Bärlin, beansprucht Bärn dieses Tiersymbol für sich.
Allerdings sah ich mich gestern mit dem Namensgebendem konfrontiert!!!
Da ist ein Loch im Boden, mit ein paar Steinen, Baumstämmen und so ein bisschen Grünzeugs und da drinnen sitzen 3 ausgewachsene Braunbären. Von oben glotzen die dummen Touris rein und machen Fotos und scheinen nicht zu bemerken, wie grauenhaft das Bild ist, dass sie da so fröhlich ablichten. Diese armen Geschöpfe machten einen mehr als nur desolaten Eindruck, dass war total gruselig!
Und dahinter - hurra - damit die Touris noch mehr zu gucken haben, ein Souveniershop und eine kleine Filmvorführung, mit einem 15 Min langen Film über Bern - da braucht man sich dann gar nicht mehr anstrengen, loslaufen und sich die Sachen in Natur anschauen.
Also Bern ist, wie von mir schon mehrfach propagiert, eine Reise wert, aber diesen Platz kann man getrost aussparen…da macht es vermutlich schon mehr Spaß, die Junkies am Hamburger Hauptbahnhof zu betrachten.

 01 M&a 2005 08:12 am

Wir haben heute morgen die Nachricht erhalten, dass Anjas Oma gestern im Alter von 95 Jahren verstorben ist.
Anja reist ja morgen zu ihrem Kongreß nach Hildesheim und wird dann nicht wie geplant am Freitag Abend zurückkehren, sondern weiter zu ihren Eltern nach Föhr fahren. Die Beerdigung ist Anfang nächster Woche und sie kommt frühestens am Mittwoch nächste Woche zurück.
Ich werde also mindestens eine Woche völlig allein sein, der Gedanke gruselt mich ja gerade so ein bisschen.
…da ein Eremit ja gewöhnlich auf einem Berg sitzt, werde ich wohl dieses Wochenende endlich mal den Gurten besteigen…
(Sollte sich irgend jemand spontan für einen Besuch in der Schweiz entscheiden, ist er herzlich eingeladen, hier ist ein Bett frei geworden!)

 02 M&a 2005 08:41 am

Nach all dem Elend, mit psychotischen Ex-Freunden und der toten Oma endlich eine gute Nachricht!!!
Mein lieber Freud kommt mich am Sa, den 12. für 3 Tage besuchen, um sich meine schöne neue Heimat anzuschauen - das freut doch das malträtierte Herz! Also kann ich noch mal mit Energie in die absolute Eremitenwoche und ordentlich durch arbeiten.
Eigentlich wollte er mich überraschen, aber da das mit den Lebensumständen gerade so ein bisschen bergab ging, dachte er eine kleine Aufmunterung könnte gut tun - tut sie!
Und ein dickes grüezi in die Heimat - wobei ich gestern von Thomas erfahren habe, dass die gerade eineist und abbrennt. Ein Bekannter wurde bedauerlicherweise seiner Behausung beraubt, diese wurde Opfer der Flammen. Ziemlich übel!
Da Jul ja gerade in meiner Höhle haust, möchte ich den Moment nicht versäumen, um darauf hin zu weisen:
Liebe Jul, achte auf die elektrischen Leitungen und keine offenen Flammen in geschlossenen Räumen! Ansonsten mach weiter, wie bisher und amüsiere dich auf St. Pauli!
Und ich werde mich weiter an den Freuden meiner neuen Heimat ergötzen - juppie!!!

 02 M&a 2005 01:59 pm

Also, Anja ist weg und ich bin jetzt stolze Besitzerin einer schweizer 3-Zimmer-Wohnung, mit Badewanne und Balkon, am Fuße des Gurten mit Blick auf die Stadt - wie klingt das??? Ziemlich cool, oder?
Ich mußte heute morgen leider 8 Seiten meiner Magisterarbeit löschen, weil die mich seit Tagen sehr genervt haben, aber ich habe schon 3 neue geschrieben, die mir jetzt 1000x besser gefallen. Man muss sich manchmal von Ballast befreien, um neu anzufangen, alte…ähh…Weisheit!!!
Wer Jul zu sich einladen möchte, den muß ich an dieser Stelle darauf hinweisen, dass mir heute zugetragen wurde, dass sich hinter der unschuldigen Fassade ein dreister Schoki-Dieb versteckt!
Ja, du bist gemeint junge Dame!!!
Eigentlich ist ja sonst immer Tosch der Kleptomane in der Familie…

 03 M&a 2005 10:37 pm

Ein frohes grüezi in die Heimat!
Also ich befinde mich jetzt ja fast richtig in einer Konklave, aber bisher gehts ganz gut!
Das Arbeiten geht weiterhin gut voran und ich habe sogar zwischen Anjas diversen Fachbüchern (Stoffe färben, Stoffe des alten Chinas, Geschichte der Stoffe etc.) sogar noch 1, 2 Romane für die sympathische Zerstreuung am Abend gefunden.
Wobei hören tue ich hier eine Menge, dieses alte Haus ist so hellhörig, dass ich jedes Wort der lebhaften Nachbarn mitbekomme (wenn ich es denn auch verstehen würde…).
Wer will auch schon soziale Kontakte??? Hier ist es sowieso etwas seltsam: also wenn man kommt und keinen kennt muss man jedem die Hand geben (das macht sich bei einer Rugby-Frauenmannschaft oder einem Karateverein schon zeitlich bemerkbar!) und wenn man wieder geht muss man wieder jedem die Hand geben. Jetzt kommt aber noch eine Variante ins Spiel, die Menschen mit denen man in der Zeit mehr als einen Satz gewechselt hat, die kommen jetzt küssen (da sind sie mit einem Mal so gar nicht zugeknöpft, die Berner). Und der Schweizer an sich küsst 3x, rechts, links, rechts und wenn man einmal soweit ist, dann gilt das wohl für immer - mit dem küssen.
Da die Schweizer und speziell die Berner als etwas langsam gelten und dieses Zeremoniell auch etwas zeitraubend ist, geht für Begrüßung und Verabschiedung eigentlich schon die halbe Verabredung drauf.
Wie praktisch, da hat (wie der Schweizer sagt) es dann nicht mehr so viel Zeit zum kommunizieren.
Und zuhause ändert sich nicht viel, wie ich höre. Tosch und Alex arbeiten, Jul hängt in meiner Wohnung ab, Thomas säuft, Sandra macht brav Praktikum und der Dr. Schaffhausen klopft böse Sprüche - schön, alles wie immer!
Mein Daddy und meine Ma sind gerade in Österreich Skifahren und da hat er mich vorgestern angerufen und war sehr erfreut, dass es auch über diese Ländergrenze funktioniert…mit dem Telefon!
Ich sitz hier bei Bio-Chips und Rivella und freue mich!!!
Habt es gut ihr Lieben!

 05 M&a 2005 09:02 am

Das wird ja mein Tag heute!
Ich wollte heute eine Museums und Stadttour machen, zur Belohnung, weil ich diese Woche so fleissig war und auf S. 43 bin!
Die ganze Woche hatte es (wie der Schweizer sagt) blauen Himmel und Sonnenschein und heute ist es grau und es schneit wie nix gutes…
Dann habe ich nochmal meinen Plan gezückt und fest gestellt, dass ich was falsch gesehen habe und das Schweizer Literaturarchiv heute gar nicht aufhat, sondern nur in der Woche! Also muss ich meinen Plan nach hinten verschieben, weil das historische Museum erst um 10h aufmacht.
Abgesehen davon, dass ich hoffe, bei diversen Brückenüberquerungen nicht in die Aare zu fallen, weil es einfach so dermaßen milchig ist draußen, dass man kaum was sehen kann.
Ich werde später berichten…

 05 M&a 2005 03:19 pm

Also mein Ausflug ins historische Museum war ganz okay, Museum halt!!! Die Gründungsgeschichte von Bern hatte ich mir schon diverse Male in allen Variationen erzählen lassen. Ich versuche noch ein Foto rein zu machen (ich stelle mich da mit der Technik etwas blöd an), dass Gebäude wo das Museum drin ist, hat echt was. Das Bild habe ich allerdings schon vor einiger Zeit gemacht, bei besagtem Sonnenschein. Heute hab ich den Laden nur durch Ertasten gefunden…

Historisches Museum
Das Historische Museeum bei Sonnenschein

Dann bin ich noch so ein bisschen durch die Stadt gepilgert und habe irgendwann ein Cafè aufgesucht. Das sah nett aus, so mit Sesseln und ganz gemütlich. Ich also rein und bestelle einen Latte, schau mich um und denke irgendwas ist hier komisch!? Nur Kerle - eine Schwuppenbude!!! Na toll, so zielstrebig war ich ja schon lange nicht mehr…
Übrigens ist mir aufgefallen, dass heute Bergfest ist, die Hälfte meiner Zeit hier ist um. Ich habe allerdings das Gefühl ich bin schon ewig hier und nicht erst seit 2 1/2 Wochen.
Also, allen noch ein geruhsames Wochenende!

 06 M&a 2005 01:24 pm

Okay, auf Wunsch eines einzelnen Herren habe ich mich heute ins linke Lager begeben!!!
Da war ein Flohmarkt in der sogenannten Reitschule,

Reitstall

dass ist so was wie die alte Flora für alle. Erst hab ich es nicht gefunden, aber ich bin dann einfach so 2 Öko Muschis hinterher getrabt, die aussahen, als würden sie da hin gehen – recht hatte ich!

Flohmarkt

Der Flohmarkt war scheisse, aber danach war ich da noch im Café und das war doch ein heiteres Bild. Da saß die linksradikale Antifa Jungend, neben Öko-Familien mit Kindern, Typen, die nach mindestens 10 Jahren Knast aussahen und auch Muddi und Vaddi haben ihren Sonntags Ausflug dahin gemacht.
Nach Hause bin ich gelaufen und direkt in ein Filmteam hinein. Das waren Filmstudenten aus Zürich, die haben mich gleich als Statisten engagiert. Und da man den Nachwuchs ja fördern soll, war ich so nett. Ich bin jetzt in einem Schweizer Kurzfilm zu sehen!
Dann bin ich endlich mal in den Berner Zoo gegangen. Durch einen Teil davon kann man umsonst laufen, da sind dann so weltliche Zeitgenossen, wie Ponys, Meerschweinchen und Gänse. Allerdings gab es auch lustige Wisents (Wisente, am End: Wisenten?), ich hätte die ja fotografiert, aber es schneit schon wieder so doll, dass man eh kaum was sehen kann.
Gestern Abend habe ich übrigens erfahren, dass Anja schon am Dienstag Abend zurück kommt. Also das bedeutet, dass meine Einzelhaft bald vorüber ist – hurra!

Einen Schmatzi in die Runde